Güldner 


Typentabelle  


Zeichenerklärung:

Hubraumangaben in Litern (gerundete Werte); Kühl. : Kühlsystem, W=Wasserkühlung, L=Luftkühlung; Anz. = Anzahl der von diesem Typ gebauten Traktoren
 
 

TYP

Bauzeit

PS

Motor

Zyl.

Kühl.

Hubr.

km/h

Anz. (ca.)

Hinweise

A 20

1937-42

20

1 F

1

W

1,6

15

1528

alte, breite Haubenform

A 30

1941-42

30

2 E

2

W

2,2

18

20

alte, breite Haubenform

AZ 25

1941-44

25

2 Z

W

3,9

19 

185 

mit Holzvergaser 

A 28

1946-48

28 

2 F 

2,6

20 

1120 

alte, breite Haubenform

AF 30 P

1948-52

30/32 

2 F

2

2,6 

20 

971 

alte, hohe Haubenform

A 15

1949-50

16

2D15

W

1,3

16

2400

erstmals typische GÜLDNER - Haifischmaulbauform

AF 15

1949-54

16/17

2D15

W

1,3

20

4966

erstmals typische GÜLDNER - Haifischmaulbauform

AF 20

1951-52

22

2DA

W

1,6

20

3499

Einführung der neuen Motorenbaureihe DA

ADA

1952-55

22

2DA

W

1,6

21

2750

Nachfolger vom AF 20

AFN

1952-57

35

2FN

W

2,4

20

950

seinerzeit größter Schlepper im Programm

AZK

1953-58

12/14

2K / 2KN

W

0,9

18

5477

seinerzeit kleinster Schlepper im Programm

ADN

1953-59

16-18

2DN / 2DNS

2

W

1,3

19

7830

seinerzeit meistgekaufter Schlepper im Programm

AFS

1953-57

28

2FN

2

W

2,4

20

245

gedrosselte Variante vom AFN

ALD

1954-59

17

2LD

2

L

1,3

20

2737

erster luftgekühlter GÜLDNER

ADS

1954

18

2DN

2

W

1,3

20

356

Bauform ähnlich ADN, jedoch anderes Getriebe

ABN

1954-58

25

2BN

2

W

1,8

20

3625

seinerzeit beliebter, robuster Mittelklasseschlepper

ALK

1955-57

12

2LK

2

L

0,9

18

1239

erster luftgekühlter Kleinschlepper

ALB

1955-58

22

2LB

2

L

1,8

20

620

erster luftgekühlter Mittelklasseschlepper

ABS

1955-58

22

2BN

2

W

1,8

20

1685

wassergekühlte Variante vom ALB

AK

1956-59

13/14

2LKN

2

L

0,9

19

7120

erstes Modell mit  "Tonnenhaube", Nachf. v. ALK

AX

1956-59

11

LX

1

L

0,6

19

1000

1959 in leicht geänderter Variante A1X lieferbar

A3P

1957-59

32/35

Perkins P3/144

3

W

2,4

20

176

erstes Modell mit Fremdmotor (Perkins)

ADK

1958-59

15

2DNS

2

W

1,3

17

555

gedrosselte Variante vom ADN, wieder Haifischmaul

ADNS

1958-59

18

2DNS

2

W

1,3

20

190

kurze Neuauflage d. ADN, wieder Haifischmaul

AB

1958-59

25

2BS

2

W

1,8

20

1034

Nachf. v. ABS, mit mod. "Tonnenhaube"

ABL

1958-59

24/25

2LB

2

L

1,8

20

810

Nachf. v. ALB, mit mod. "Tonnenhaube"

A2KS/G15

1959-65

14/15

2LKN

2

L

0,9

19

3910

Spessart, später auch als G 15 bez.

A3K

1959-62

24/25

3LKN / 3LKA

3

L

1,3 / 1,5

18

3740

Burgund

A3KT

1959-62

24/25

3LKN / 3LKA

3

L

1,3 / 1,5

19

570

Burgund T, Tragschlepperausführung vom A3K

A4M(S)

1959-61

34

DB OM636

4

W

1,8

20/27

2200

Toledo (1), Fremdmotor von Daimler-Benz (Unimogmotor), Ausführung A4MS mit Schnellgang

A2D

1959-60

20

2DNS

2

W

1,3

20

574

Nachf. v. ADN mit neuem Getriebe + erh. Leistung

A2DL

1959-60

20

2LD

2

L

1,3

20

500

luftgekühlte Variante vom A2D

A2B

1959-60

25

2BS

2

W

1,8

20

333

Nachfolger vom AB

A2BL

1959-60

25

2LB

2

L

1,8

20

310

luftgekühlte Variante vom A2B

A2W

1959-62

20

2DNS

2

W

1,3

20

760

Tessin, wassergekühlt

A2L

1959-62

20

2LD

2

L

1,3

20

740

Tessin, luftgekühlt

AW

1962

20

2DNS

2

W

1,3

20

250

Tessin, wassergekühlt, weitg. baugleich m. A2W

AL

1962

20

2LD

2

L

1,3

20

714

Tessin, wassergekühlt, weitg. baugleich m. A2L

A3KA

1962

25

3LKA

3

L

1,5

20

2745

Nachfolger vom A3K

A3KTA

1962-65

25

3LKA

3

L

1,5

20

253

Nachfolger vom A3KT

G 40

1962

36

3L79

3

L

2,4

19/28

326

Toledo (2), auch mit 28 km/h Schnellgang lieferbar

G 50

1962

48

4L79

4

L

3,2

20/30

119

Gotland, auch mit 30 km/h Schnellgang lieferbar

G 25

1963-69

24/25

2L79

2

L

1,6

20/25

4350

Ausführung S mit 25 km/h

G 30

1963-69

30/32

3L79

3

L

2,4

19/27

8832

Ausführung S mit 27 km/h

G 40 (A)

1963-69

38

3L79

3

L

2,4

20/30

7579

Ausführung S mit 30 km/h, A mit Allrad

G 50 (A)

1963-69

50

4L79

4

L

3,2

20/30

1762

Ausführung S mit 30 km/h, A mit Allrad

G 40 W

1965-69

38

3L79

3

L

2,4

20

310

kompakte Ausführung vom G 40, anderes Getriebe

G 75 (A)

1965-67

65/70

6L79

6

L

4,7

25

67

erster 6-Zyl.-Motor in Güldner-Traktor, A mit Allrad

G 45 (A)

1965-69

45

4L79

4

L

3,2

19/28

4280

Ausführung S mit 28 km/h, A mit Allrad

G 35 (A)

1967-69

35

3L79

3

L

2,4

20/30

3170

Ausführung S mit 30 km/h, A mit Allrad

G 60 (A)

1968-69

60

6L79

6

L

4,7

27

452

preiswerteres Zwischenmodell alternativ zum G 75

G 75 (A)

1967-69

70/75

6L79

6

L

4,7

25

102

ab 1967 verstärkter G 75, A mit Allrad

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Multitrak

1955-57

17/20

2LD

2

L

1,3

20

490

Geräteträger,Zusammenarbeit mit Ritscher

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

T1KN/LX

1958-69

6-8

1LKN od. LX

1

L

0,45/0,6

6-8

450

Hydrocar Lastkraftwagen / Dieselkarren

T2KN

1961-69

13-15

2LKN(S)

2

L

0,9

12/19

100

Hydrocar Lastkraftwagen / Dieselkarren, wahlw. mit 12 od. 19 km/h

T3KN

1963-69

25

3LKN

3

L

1,3

12/19

80

Hydrocar Lastkraftwagen / Dieselkarren, wahlw. mit 12 od. 19 km/h

 


zurück