Java Applet Java Script kostenlos downloaden - Java Script Tooltip Bilder 1 Java Applet Java Script kostenlos downloaden - Java Script 5
       

          

 
 Allgemeines
   Der Verein
   Vorstandschaft
   Tagebuch
   Dies und Das
 Technik
   Schlepper-ABC
   Informationen
 Sound & Bild
   Bilder
   Videos
   Sprüche
   Spiele
 Community
   Forum
   Anzeigenmarkt
   Gästebuch
   Kontakt
   Link-Verweise
 Aktuelles
   Nachrichten
   Startseite
 Spruch of the Moment
Grüße jeden Trottel! Morgen könnte er Dein Chef sein ...
~ aus Olfs-Archiv

Sprüche | Spruchvorschlag
68 Sprüche im Archiv

Copyright © 2001- OLFS

 Der Verein
 

    

 

"Bastler" waren sie schon seit Kindesbeinen, der Industriemeister Karlheinz Kiermeier
und der Meister in Schreiner-Handwerk, Manfred Stein

 Die beiden verbindet nicht nur eine längjährige Freundschaft, sondern auch die Liebhaberei zu historischen Gerätschaften aller Art. Beide widmen sich der Erhaltung erhaltenswerter landwirtschaftlicher Technik und deren Instandsetzung.

Durch die Kombination einer eigens durch Karl-Heinz Kiermeier eingerichteten Werkstatt in der historischen "Beichert-Mühle" in 74915 Waibstadt und der räumlich größzügig ausgelegten Heu-Scheune von Manfred Stein in 74924 Neckarbischofsheim, wurde ein ideales Wirkungsfeld für das Erforschen, Sammeln und Restaurieren von Alt-Traktoren sowie weiteren historischen Raritäten der Landtechnik geschaffen.

 Mit Leidenschaft und Engagement wurde bis in die späten Abendstunden geschraubt, geölt, lackiert und montiert. Eine stolze Anzahl eigens gangbar gemachten Traktoren der Hersteller Lanz, Allgaier, Porsche, Deutz... sind Ausfluß dieses "Pioniergeistes". 

Bald schon fanden sich Gleichgesinnte. Gemeinsam mit den beiden Schlepperfreunden  Paul Ziegler/Neidenstein und Günther Schnell/Neckarbischofsheim  wurde eine fachkompetente Basis für die Gründung einer Interessengemeinschaft geschaffen - den "Schlepperfreunden Neckarbischofsheim".

 Das erste gemeinsam organisierte "Scheunenfest" im Sommer 1997 fand einen überwältigenden Anklang bei der Bevölkerung, welche an diesem Wochenende zahlreich die Ausstellung alter historischer Landtechnik in Neckarbischofsheim besuchte.

In ihrer Zweck- und Zielsetzung bestätigt und mit einen gesunden Optimismus bestärkt, wurden die Weichen zur Gründung eines Vereins gestellt. So kam es, dass, die bereits mehrköpfige Interessengemeinschaft den neuen Verein "Oldtimer- und Landmaschinenfreunde Schwarzbachtal e.V" gründete und unter Lfd.Nr. 620, am 14.April 1998 beim Amtsgericht Sinsheim, den Eintrag ins Vereinsregister erhielt. Seit seinem Bestehen zählt der Verein der "O.L.F.S." derzeit 130 Mitglieder (25 Familien) - Stand 04/2004 -  sowie eine Vielzahl vereinseigenen, landwirtschaftlichen Gerätschaften. 

Durch die regelmäßige Teilnahme an, dem Gemeinwohl dienenden Veranstaltungen, wie Ausstellungen, Vorführungen, Umzüge und auch Hochzeiten, werden die erforschten Wirkungsweisen der historischen Landtechnik und die Pflege des landwirtschaftlichen Brauchtums einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Insbesondere der Jugend wird vermittelt, wie die Landwirte und Bauersleute früher, oft schweißtreibend und mühsam,  im Erntewesen tätig waren. 

Als "Höhepunkte" bzw. "Meilensteine" seiner  3-jährigen Vereinsgeschichte galten die "Tage der Feldhistorie" im Juli 1999 sowie im August 2002. Bei besten wetterlichen Voraussetzungen besuchten mehrere Tausend Gäste das große Freigelände in Waibstadt. Über 2 Tage hinweg konnten hier Alt-Traktoren, Stationär-Motoren, Historische Raritäten, Eigenbauten und Exoten nicht nur bewundert, sondern auch im Aktiven Einsatz hautnah erlebt werden. Vom Enkel bis zum Großvater - unvergessliche Eindrücke aus einstigen Tagen konnten mit nach Hause genommen werden.

 Auch der jährlich durchgeführte Vereinsausflug mit dem Omni-Bus erfreut sich, aufgrund eines bezugsnahen Tagesablaufes, stets reger Beteiligung und garantierter Kurzweil. So waren die Besichtigungen der Universität Hohenheim, den John-Deere-Werken Mannheim und weiteren Destinationen in den letzten drei Jahren ein voller Erfolg. 

In den monatlichen Vereinsversammlungen regt der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Kiermeier die teilnehmenden Mitglieder zum "Diesel-Gespräch" an, welches bei deftiger Hausmanns-Kost durch die Schlepperfreunde zum Informationsaustausch gerne angenommen wird und in einem, bisweilen lautstark anregenden,  "Schlepper-Latein" mündet.  

Heute hat sich der Verein der "O.L.F.S." nicht nur namentlich etabliert, sondern ist aufgrund seiner vielen Aktivitäten auch überregional in der "Schlepper-Szene" anerkannt. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. 

Gerne laden wir Sie zu unseren monatlichen Vereinsversammlungen ein um uns auch einmal persönlich kennenzulernen und in geselliger Runde Wissenswertes über unsere Sammlerleidenschaft auszutauschen.

        Die Vorstandschaft